Peter Rehm's Blog

apple,development,life & more

PHP4 & PHP5 auf einem MacBook Pro

Ohne Kommentare

So mal wieder bin ich mit dem ganzen Installationszirkus beschäftigt.
Nun will ich wieder beide PHP Versionen Parallel zueinander laufen lassen.

PHP4 muss man sich Compilen, oder man kann auf die mit OSX ausgelieferte
Version zurückgreifen. Dies werde ich in diesem Fall tun.

In der http.conf muss nur PHP4 aktiviert werden. Nachdem dies getan ist,
kopieren wir die Konfigurationsdatei.

CODE:
sudo cp /etc/httpd/httpd.conf /etc/httpd/httpd.php4.conf 


Nun installieren wir gleich PHP5. Die Packages dazu findet
Ihr bei

CODE:
http://www.entropy.ch/software/macosx/php/


In der Regel ist Apache 1.3 vorinstalliert.


Nachdem PHP5 installiert ist kopieren wir die Config erneut

CODE:
sudo cp /etc/httpd/httpd.conf /etc/httpd/httpd.php5.conf 


Nun kommt das Script das für den Wechsel zuständig ist:

CODE:
#!/bin/bash
if [[ "$1" == 5 || "$1" == 4 ]]; then 
VERSION=$1; 
else 
echo -n "Please choose between PHP4 and PHP5 (4/5)"; 
echo -e "";
fi 

if [ "$VERSION" == 4 ]; then 
sudo cp /etc/httpd/httpd.php4.conf /etc/httpd/httpd.conf;
echo "config updated to php4 - restarting Apache graceful.."; 
sudo apachectl graceful; 

elif [ "$VERSION" == 5 ]; then 
sudo cp /etc/httpd/httpd.php5.conf /etc/httpd/httpd.conf; 
echo "config updated to php5 - restarting Apache graceful.."; 
sudo apachectl graceful; 
fi


Das Skript habe ich hier auch schonmal geposted, aber in diesem Zuge nochmals...

Einfach das Skript speichern, und dann wie folgt ausführen:

CODE:
./changephp 4

Dann wird die PHP4 Config kopiert und der Apache neugestartet.
Das Gleiche geht auch in die andere Richtung.

Geschrieben von Peter Rehm

06.11.2006 um 20:04:10

Tags für diesen Artikel: , , ,

*wart*

Ohne Kommentare


06 Nov 2006 09:53 Ulm Out For Delivery
06 Nov 2006 08:28 Ulm Truck Involved In Accident Or Delayed In A Traffic Jam
06 Nov 2006 04:20 Korntal Muenchingen Consignment Received At Transit Point
03 Nov 2006 23:13 Eindhoven Shipped From Originating Depot
03 Nov 2006 17:17 Arnhem Hub Consignment Passed Through Transit Point
03 Nov 2006 17:17 Arnhem Hub Consignment Received At Transit Point


Das Warten hat hoffentlich bald ein Ende! Wenigstens war es wohl kein Unfall!

Geschrieben von Peter Rehm

06.11.2006 um 12:32:53

Tags für diesen Artikel: ,

Wo zum Teufel ist mein Mac Book Pro? Tracking von Apple Bestellungen

Ohne Kommentare

Laut Apple kann man seinen Bestellstatus unter

CODE:
http://store.apple.com/de/orderstatus


einsehen. Allerdings erhält man dort nicht wirklich viele Informationen außer die Trackingnummer von TNT/UPS sofern das bereits eingetragen ist.
Ist es noch nicht eingetragen ist dies ein Anzeichen dafür, dass das Packet evtl. mit Kühne + Nagel verschickt wird. Die haben einen seperate Trackingseite
über die man sich den Status der Bestellung erfragen kann.

CODE:
http://www.apecode.com/appletrack/


Dort gibt man einfach die 80* Nummer ein, die man in der orderstatus Seite von Apple einsehen kann.

Und ist das Packet dann an UPS/TNT übergeben, kann man die 80* nummer direkt anklicken und man landet beim Tracking des Packets. Zumindest
geht das bei TNT.

Hoffentlich kommt meins morgen :-)

Geschrieben von Peter Rehm

06.11.2006 um 02:04:56

Tags für diesen Artikel: ,

Spotlight auf Externen Datenträgern abschalten (FAT32)

Mit 5 Kommentaren

Was habe ich meine externe 300GB Platte schon verflucht. Bzw was habe ich Spotlight schon verflucht.
Beim einschalten der externen Disk kann man schön sehen wie die CPU last sich 100% annähert.
Ich musste bei 80GB Daten fast 5-10 Minuten warten bis Spotlight seinen Index erstellt hat.

Nun habe ich die Lösung gefunden wie man dieses Verhalten abschalten kann.

1. Erkenntnis auf dem Steinigen Weg

CODE:
sudo mdutil -i off /Volumes/SEA_DISK


Machte die ganze Sache och schlimmer. Anstelle den Index abzuschalten hat es gleich neu angefanngen zu indizieren. grml

2. Das Rätsels Lösung

CODE:
cd /Volumes/SEA_DISK
touch .metadata_never_index


Unter Umständen muss man einmal neustarten, aber dann sollte sich das Problem erledigt haben.
In meiner Testumgebung war die Platte nach einem Neustart in weniger als 30 Sekunden verfügbar.
Nun kann ich mich tatsächlich ohne Stress um eine tägliche Sicherung bemühen!

Geschrieben von Peter Rehm

04.11.2006 um 11:46:40

Tags für diesen Artikel: , , ,

MacBook Pro...

Mit 1 Kommentar

... ist bestellt!!

Nachdem Update auf den Core 2 Duo sah ich die Zeit gekommen, zuzuschlagen. Leistung ist das was ich bei meinem in die Jahre gekommenen 12" PowerBook G4 schon etwas länger vermisse.

Daher freue ich mich nun auf ein schickes, großes, neues Laptop!

Ich hoffe ich kann mich mit dem 15" Display anfreunden.

Laut dem Tracking zeugs sollte es heute oder morgen in Holland eintreffen, dann müsste ich es auch schon bald in meinen Händen halten können.

Paralles ist schon bestellt, und eine Neoprenhülle auch.

Geschrieben von Peter Rehm

02.11.2006 um 23:02:43

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: ,

Aufwachen beim Aufklappen verhindern

Ohne Kommentare

Man kann umstellen, dass das Laptop nur bei Tastendruck aufwacht und nicht beim aufklappen.

CODE:
sudo pmset lidwake 0


Der Tipp stammt von hier.

Geschrieben von Peter Rehm

02.11.2006 um 17:42:34

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: , ,

Sie haben neu einen Mac?

Ohne Kommentare

Dann haben Sie sicher auch das Problem welche Programm Sie verwenden können.

Keine Sorge. Da werden Sie geholfen:

http://admartinator.de/switched/switched.html

http://powerbook.blogger.de/stories/252754/

Und vielleicht noch http://apfelfreun.de/article/59/

Viel Spaß mit Ihrem neuen Mac, oder mit der neu entdeckten Software.

Geschrieben von Peter Rehm

08.02.2006 um 09:21:49

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: ,

Apple Handbuch

Mit 1 Kommentar

Unglaublich, da hat der sein Powerbook schon fast n Jahr und findet jetzt erst das Handbuch.

Und wenns zu schwer wird, www.duden.de.

(Thomas berichtet in seinem Blog über das verwenden von F5 in Apple Mail zur Autovervollständigung)

Wer sein eigenes Handbuch noch nicht gefunden hat, findet hier weitere Informationen.

Geschrieben von Peter Rehm

06.02.2006 um 12:17:28

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: ,

Mac OSX: Internet teilweise langsam

Mit 2 Kommentaren

Immer wieder kommt es vor, dass ich das Gefühl habe dass das Surfen unter OSX sehr träge ist. Dem bin ich heute auf den Grund und denk, dass ich die Ursache gefunden habe.

Wenn man unter Systemeinstellungen -> Netzwerk für die verwendete Umgebung unter TCP/IP IPv6 deaktiviert geht es etwas schneller.

Das Problem war auch nur beim Auflösen und nicht beim Runterladen oder so.

Naja, vielleicht ist das Problem damit gelöst.

Geschrieben von Peter Rehm

15.01.2006 um 18:55:00

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: , ,

Webdav konfigurieren unter OSX Tiger

Mit 2 Kommentaren

Zu oft hat man das Problem dass man mit Kunden, Bekannten oder sonstwem Daten tauschen muss. Viele Möglichkeiten gibt es in der Regel nicht.
Die herlömmlichen, EMail, FTP, ICQ oder ähnliches sind meistens umwege.
Daher hab ich für einen Kunden eine WebDAV Account auf meinem Powerbook angelegt.

Das Module das wir für Apache ist in der Regel vorinstalliert und muss nur in der Konfigurationsdatei aktiviert werden.

Als erstes müssen 2 Zeilen einkommentiert werden.
CODE:
#LoadModule dav_module         libexec/httpd/libdav.so
#AddModule mod_dav.c


Beide Zeilen sind bereits in der /etc/httpd/http.conf zu finden, und es muss nur die # entfernt werden.

Dann muss man sich entscheiden wohin der Kunde seine Daten hochladen können soll.
In diesem Beispiel verwende ich nun das dir
CODE:
/Library/Webserver/Documents/dav/


Zunächst muss das Verzeichnis angelegt werden:

CODE:
mkdir /Library/Webserver/Documents/dav/


Dann benötigt der User dan schreibrechte, daher machen wir es uns einfach.

CODE:
sudo chmod -R 777 /Library/Webserver/Documents/dav/


Nun ist schon einmal der erste Teil geschafft. Nun geht es wieder an die httpd.conf.
In dieser Datei müssen nun folgende Zeilen hinzugefügt werden.
[code lang="html"]


DAV on
AllowOverride None
Options None
AuthType Basic
AuthName "webdav system"
AuthuserFile /etc/httpd/.davpasswd
Require user davuser

[/code]
/dav bezieht sich auf den ServerRoot der bei mit auf /Library/Webserver/Documents/ eingestellt ist. So wird das verzeichnis dann gefunden.Als letztes generieren wir die htpasswd Datei und dann muss alles gehen ;-)
Hoffen wir es einfach mal.

CODE:
htpasswd -c /etc/httpd/.davpasswd davuser


dann noch Passwort eingeben und die Daten sind schon alle angelegt.

Nun können Sie im Finder eine Verbindung herstellen:

Finder -> Gehe Zu -> Mit Server verbinden -> http://localhost/dav/
Dann nur noch Benutzername und Passwort eingeben, und Sie können das Laufwerk verwalten.

Eine kleine Anleitung die ihnen hoffentlich hilft.

P.S. Bei Windows muss man auf http://localhost:80/dav/ verbinden, da es sonst nicht funktioniert.

Anmerkung: Sollte man nicht ausreichend Rechte haben, sollte man dem Verzeichnis diese wie oben beschrieben geben.
CODE:
sudo chmod -R 777 /Library/Webserver/Documents/dav/

Geschrieben von Peter Rehm

10.01.2006 um 23:32:13

Abgelegt in Apple

Tags für diesen Artikel: , , ,