Peter Rehm's Blog

apple,development,life & more

PEAR unter OSX Leopard installieren

Mit 1 Kommentar

Im folgenden wird in aller kürze beschrieben, wie man PEAR unter
OSX 10.5 Leopard installiert. Dies sollte unter den vorherigen OSX
Versionen sicher ähnlich funktionieren.

Auf meinem lokalen System habe ich PHP5 von entropy.ch am laufen, da
ich unbedingt die GD-Lib benötige. Dies hat nur Einfluss auf die Ablage
der php.ini. Dies muss eben von den auf dem jeweilig auf dem System vorhandenen
Gegebenheit abhängig gemacht werden.

Wir werden in /usr/local/ installieren, und dem System gestatten die TEMP-Files
in /usr/local/temp abzulegen.

CODE:
sudo mkdir /usr/local/temp
sudo chmod -R 777 /usr/local/temp
sudo mkdir /usr/local/share/pear
sudo chmod -R 777 /usr/local/share/pear


Im nächsten Schritt wird go-pear ausgeführt.

CODE:
curl http://pear.php.net/go-pear | php


Hier muss bei den Pfaden der 1. auf /usr/local geändert werden.
Alle anderen Einstellungen können in der Regel beibehalten werden.

Während der Installation kommt dann die Warnung, dass der PEAR Pfad
noch nicht in der php.ini vorhanden ist, und es deswegen zu Problemen
mit der Verwendung von den PEAR Scripts kommen kann.

Hier kommen wir an den Punkt wo es wichtig ist, zu wissen, wo die
Konfigurationsdatei des Webservers liegen muss. Dies kann man einfach
über ein kurzes Script herausfinden:

CODE:
<? phpinfo(); ?>


Im Browser die Datei ansehen und nach folgender Zeile suchen.

CODE:
Configuration File (php.ini) Path /usr/local/php5/lib


Hier muss die php.ini für den Webserver liegen, die php.ini für
das Command-Line-Interface (CLI) unabhängig davon in /etc/

Standardgemäß ist eine php.ini.default in /etc/. Diese kopieren
und modifizieren wir zunächst.

CODE:
sudo cp /etc/php.ini.default /etc/php.ini
sudo nano /etc/php.ini


Nun nach dem Eintrag include_path suchen und diesen um "/usr/local/share/pear"
ergänzen. Bei mir sah dies nach der Anpassung so aus.

CODE:
include_path=".:/usr/local/share/pear"


Ist eine php.ini in dem Config-Path des Webservers vorhanden bearbeiten
wir diese, ansonsten kopieren wir die Datei /etc/php.ini an die gewünschte
Stelle

CODE:
sudo cp /etc/php.ini /usr/local/php5/lib/php.ini


Abschließend muss noch der Webserver neu gestartet werden, dann ist PEAR
einsatzfähig.

CODE:
sudo apachectl restart


Anmerkung: Kann PEAR von der Konsole nicht mit dem Befehl pear aufgerufen werden,
ist /usr/local/bin nicht korrekt in den SHELL-Pfaden eingetragen, und sollte nachgetragen
werden. Tipp: echo $PATH zum überprüfen in der SHELL eingeben.

Geschrieben von Peter Rehm

02.01.2008 um 11:16:31

Abgelegt in PHP

Tags für diesen Artikel: , ,

Nächtlicher Spaß mit PEAR::Services_Google

Mit 2 Kommentaren

ich hab was cooles entdeckt :-)

CODE:
require("Services_Google/Google.php");

$key='FxrFp55QFHJv0ccvxxxxxxxxxxxxxxxxxxx';
$test=new Services_Google($key);

echo $test->spellingSuggestion(utf8_encode('tippfheler'));


Das ist eine tolle Funktion bei der man auf die "Vorschlags"-Funktion von
Google zurückgreifen kann. Man braucht nur einen Google Key, aber
den bekommt man dann einfach so.

Man kann bis zu 1000 Anfragen / Tag über die API machen.

Viel Spaß!

Geschrieben von Peter Rehm

22.11.2006 um 23:28:46

Tags für diesen Artikel: , ,