Peter Rehm's Blog

apple,development,life & more

MacBook Pro

Ohne Kommentare

Nachdem hatte ich mein Gerät schon wegen folgenden Symptomen beim Apple Dealer meines Vertrauens in Friedrichshafen:

- Trackpad ruckelte beim arbeiten
- Probleme mit WLAN (kann aber auch sein, dass das durch das SW Update behoben ist)
- Dem leicht klackenden Alu neben dem Akku
- Der interne Monitor fing an zu flackern, wenn mein Cinema Display angeschlossen wurde. Und zwar so dass sich nichts mehr erkennen ließ

Resultat war, dass

- das Logic Board getauscht werden musste
- in dem Gehäuse etwas unterlegt wurde, um das Klacken zu verhinden
- am Topcase was getauscht wurde, wegen dem Trackpad

Nachdem ich dann aber das MBP abgeholt hatte, habe ich gleich einen verdächtig lauten
Lüfter gehört. Nach Testen des Lüfters war schnell klar, dass das Gerät über kurz oder
lang immer auf 6000 U/min schaltet, und danach nicht mehr runter.

Auch ist einer der Ambient Light Sensoren kaputt, der sich auf dem Logic Board befindet.

Daher muss das Logic Board nochmal getauscht werden. Also auf gehts morgen wieder nach
Friedrichshafen. Immerhin kann ich warten, während das Logic Board eingebaut wird,
dann kann ich das Gerät gleich wieder mitnehmen.

Mal gespannt, ob ich dann wieder in Ruhe und ohne Turbine im Hintergrund arbeiten kann.

Geschrieben von Peter Rehm

26.02.2007 um 00:27:58

Abgelegt in Apple

0 Trackbacks zu MacBook Pro

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare zu MacBook Pro

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!