Peter Rehm's Blog

apple,development,life & more

Spotlight auf Externen Datenträgern abschalten (FAT32)

Mit 5 Kommentaren

Was habe ich meine externe 300GB Platte schon verflucht. Bzw was habe ich Spotlight schon verflucht.
Beim einschalten der externen Disk kann man schön sehen wie die CPU last sich 100% annähert.
Ich musste bei 80GB Daten fast 5-10 Minuten warten bis Spotlight seinen Index erstellt hat.

Nun habe ich die Lösung gefunden wie man dieses Verhalten abschalten kann.

1. Erkenntnis auf dem Steinigen Weg

CODE:
sudo mdutil -i off /Volumes/SEA_DISK


Machte die ganze Sache och schlimmer. Anstelle den Index abzuschalten hat es gleich neu angefanngen zu indizieren. grml

2. Das Rätsels Lösung

CODE:
cd /Volumes/SEA_DISK
touch .metadata_never_index


Unter Umständen muss man einmal neustarten, aber dann sollte sich das Problem erledigt haben.
In meiner Testumgebung war die Platte nach einem Neustart in weniger als 30 Sekunden verfügbar.
Nun kann ich mich tatsächlich ohne Stress um eine tägliche Sicherung bemühen!

Geschrieben von Peter Rehm

04.11.2006 um 11:46:40

1 Trackback zu Spotlight auf Externen Datenträgern abschalten (FAT32)

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Spotlight auf dem Mac ist eine schnelle Sache, auch wenn die Suche sehr rudimentär ist. Das wird sich auch frühestens mit Mac OS X Leopard ändern. Bei externen Medien ist Spotlight jedoch ein einziger Bug. Zwar besteht die Möglichke...

    Anderscht?

    24 Mai 07 um 20:17

5 Kommentare zu Spotlight auf Externen Datenträgern abschalten (FAT32)

  1. Was hat die Sicherung mit Spotlight zu tun oder warum willst du kein Spotlight auf der externen platte haben ?

    Newbie

    19 Jan 07 um 00:26

    Antwort

  2. Ganz einfach, dann wird immer wenn du eine Platte ansteckst, die Platte neu indiziert. Dies hat zur Folge dass du bei einer großen HDD locker mal 10 Minuten warten musst, bis du die HDD verwenden kannst.

    Dies ist im Betrieb sehr nervig, vor allem habe ich alle wichtigen Daten die indiziert werden sollen ja auf meiner lokalen HDD.

    Peter Rehm

    19 Jan 07 um 08:20

    Antwort

  3. geht auch einfacher:
    Systemeinstellungen -> Spotlight -> Privatsphäre

    Volume/Verzeichnisse die nicht indiziert werde sollen auswählen (+) oder per Drag & Drop ins Fenster Ziehen:-)

    Marco

    13 Okt 07 um 16:56

    Antwort

  4. Das fuktioniert nur leider nicht bei Festplatten die mit dem FAT32 Dateisystem formatiert sind. Daher muss man auf den obigen Trick zurückgreifen.

    Peter Rehm

    14 Okt 07 um 12:17

    Antwort

  5. hi, kenne mich mit codes nicht aus. wofür ist dieser code? ein script oder für das terminal? hat sich seit dem 14.10. etwas verändert am code? ist "SEA_DISK" allgemein gültig oder muss ich etwas spezielles für meinen usb stick angeben? (könnte ja deine seagate bedeuten) ich hoffe du kannst mir weiterhelfen, spotlight nervt tierisch und ich muss meinen usb stick auch FAT 32 formatiert halten..

    JR

    19 Mai 08 um 19:15

    Antwort

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA